Buchempfehlung: Über die Stille und das Gehen

Dieser Frühling steht nicht nur in den Zeichen der Krise, sondern auch in denen der Besinnung und Reflexion. Nach über vier Wochen Shut-Down und einer (zurecht) nur vorsichtigen Rückkehr zum (neuen) Alltag, hatten und haben die Menschen viel Zeit zum Nachdenken gewonnen. Nicht zuletzt geht es um das Spüren, um die Achtsamkeit.

Feinfühligkeit trifft auf Berufsleben – Buchempfehlung

Das Thema Hochsensibilität erfährt immer mehr Aufmerksamkeit. Ende der 90er prägte die Psychologin Elaine Aron den Begriff mit ihrem Buch „The Highly Sensitive Person: How to Thrive When the World Overwhelms You“. Inzwischen gibt es zahlreiche Foren, Webseiten und Bücher, die Aufklärung und Ratschläge bieten. Eines davon möchte ich besonders empfehlen:

Buchbesprechung – Gul Pacha Ulfat: Ausgewählte Prosa

Ingrid von Heiseler studierte Germanistik und evangelische Theologie, jahrzehntelang unterrichtete sie an einem Wolfsburger Gymnasium. Sie ist Mitglied im Sozio-Publishing Team und im Versöhnungsbund und übersetze 2019 „Gul Pacha Ulfat: Ausgewählte Prosa – Weisheit und Feingefühl eines afghanischen Philosophen“ ins Deutsche. Für uns schrieb sie eine Vorstellung von Autor und Buch: