Autorenlesung im Lernzentrum der Heinrich-Nordhoff-IGS mit Martin Schäuble

„Sein Reich“ ist der Titel des kritischen Jugendromans, welchen der Autor Martin Schäuble am letzten Donnerstag (12. Mai) im Lernzentrum der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Schule in zwei Lesungen den Schüler*innen des 8. Jahrgangs präsentierte.

Der Roman handelt von einem 15-jährigen Jungen namens Juri, welcher über die Sommer-Ferien zu seinem Vater in den Schwarzwald fährt. Jedoch wird ihm schnell klar, dass sein Vater und die anderen Bewohner des Dorfes eine etwas andere Sichtweise auf die Dinge haben.

Unter anderem sind sie fest von Verschwörungserzählungen überzeugt und einige hängen dem Reichsbürgertum an. Zu Juris Glück gibt es aber auch eine nette, gleichaltrige Clique in dem Dorf: Jule, Jessi und Aschenbecher, die ihn von den Freunden seines Vaters ablenken möchten.

Juri muss sich entscheiden, welcher der beiden Seiten er sein Vertrauen schenkt.

Wer erfahren möchte, für welche Seite er sich entschieden hat, kann gerne den Jugendroman entleihen unter 5.2 Schäub. (M2102575 ; M2102576 ; M2102577)

Durch seine zugewandte und aufmerksame Art kam Herr Schäuble mit den Schulklassen schnell in eine lebhafte Diskussion über das Thema.

Die Schülerinnen stellten viele Fragen, z.B.

  • Wie lang hat es gedauert, das Buch fertig zu stellen?
  • Wie viel hat die Produktion gekostet?
  • Welche Arbeitsschritte kommen dabei vor?
  • Wie läuft die Recherche für ein Buch ab?

und vieles mehr.

Unter anderem erfuhr das Publikum, das bereits Vorarbeiten zur Verfilmung des Romans laufen.

Die Autorenlesung wurde von einer Ausstellung zum Thema und der weiteren Werke von Martin Schäuble begleitet.

Schü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.