„Literarische Mittagspause“ am 09.11.2021

Heute war es in der Stadtbibliothek wieder so weit: Die Wolfsburger Autorin Claudia Jelbke-Folkers las zur „Literarischen Mittagspause“ aus ihrem kürzlich erschienenen Mysterythriller „Wachwandler“. Eine gute Viertelstunde lang lauschten im obersten Stockwerk des Alvar-Aalto-Kulturhauses 28 Interessierte aufmerksam (natürlich nach 2G-Regeln) der angenehmen Stimme der Autorin. Vielleicht gibt es einige Schriftsteller*Innen, die gut schreiben können, aber nicht alle haben das Talent zum Vorlesen, Frau Jelbke-Folkers konnte mit beidem glänzen. Auch der regionale Fernsehsender TV38 war zu Gast, um über die heutige sehr gut besuchte Lesung zu berichten.

Nach der leichten Gruselunterhaltung mit viel Humor und Lokalkolorit gab es für die Anwesenden noch die Gelegenheit, ein persönliches Exemplar des Buches zu erstehen und sich dies mit persönlicher Widmung signieren zu lassen. Anschließend ging es dann auf kurzem „Dienstweg“ ins Restaurant „Aalto“ im selben Haus. Beim leckeren und vielseitigen Buffet wurde nun den kulinarischen Genüssen gefrönt – und es konnte noch ungezwungen mit der Autorin geplauscht werden. Auf diese Weise geistig angeregt unterhalten und hervorragend bewirtet, konnten alle rundum zufrieden in einen goldenen Herbstnachmittag starten.

Das Veranstaltungsangebot „Literarische Mittagspause“ wurde von den Teilnehmenden sehr gelobt und es wurde die baldige Neuauflage gewünscht.

Helge Grothaus (Praktikant in der Stadtbibliothek Wolfsburg Okt./Nov. 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.