Lesung mit Oliver Scherz

Gestern, am 04. November wurde es bei uns in der Stadtbibliothek im Lernzentrum wieder lebendig. Wir hatten Kinder der 2. Und 3. Klasse zu Besuche, die sich alle auf den Kinderbuchautor Oliver Scherz freuten.

Die Zweitklässler durften es sich zuerst im Lernzentrum gemütlich machen und gebannt dem Autor lauschen. Dieser stellte den Kindern sein Buch „Ben“ vor und las drei Geschichten aus dem Leben des „fast sechsjährigen“ Jungen vor. Ben ist eigentlich erst fünf, aber er sagt selber von sich immer, dass er ja schon fast sechs Jahre alt ist. Denn mit seinen fünf Jahren hat es Ben als einer der Jüngsten und dazu auch noch als der Kleinste nicht immer leicht. Der böse, große Olaf ärgert ihn immer, und macht ihm die Schultage schwer.

Oliver Scherz ließ bei seiner Lesung die Geschichte lebendig werden und untermalte seine Geschichten, mithilfe seiner Gitarre, mit musikalischen Einlagen: „Ich will wachsen, nicht mehr der Kleinste sein…“. Die passenden Lieder zu den Büchern, welche Oliver Scherz selber komponierte, findet Ihr auf seiner Website www.oliverscherz-autor.de.

Wenn Ihr Lust habt, noch weitere Geschichten mit Ben zu erleben und seine zwei tierischen Begleiter kennenlernen wollt, schaut bei uns in der Kinderbibliothek vorbei und leiht Euch die Bücher aus! Das Bilderbuch „Ben“ findet ihr unter M2109958

Die Drittklässler duften sich über das Kinderbuch „Keiner hält Don Carlo auf“ freuen. Auch diesmal wurden drei Geschichten des 11 jährigen Carlos zum Besten gebracht. Denn der kleine Carlo will unbedingt seinen Vater in Palermo besuchen und stiehlt sich klamm und heimlich von zu Hause davon. Es ist eine wilde Reise, mit Hunden die ihm als Alibi dienten, weil er keine Fahrkarte dabei hatte, und Verfolgungsjagden durch den Zug. Ob es Carlo am Ende zu seinem Vater schafft, wollte uns der Autor nicht verraten. Aber zum Glück gibt es das Buch hier bei uns in der Bibliothek, sodass wir alle noch erfahren können, ob es Carlo gelingt, nach Palermo zu reisen.

Das Buch „Keiner hält Don Carlo auf“ findet ihr bei uns unter M1517941

Am Ende der beiden Lesungen stellte sich Herr Scherz noch dem Fragenhagel der Kinder und führte noch ein paar Gespräche mit ihnen, bis es für die Kinder wieder hieß: Ab zurück in die Schule!

hil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.