100 Jahre Astor Piazolla – Veranstaltung in der Bibliothek

Wir möchten Sie herzlich zu einer musikalischen Lesung von und mit Cordula Sauter einladen!
100 Jahre Astor Piazolla- Mehr Tango geht nicht
am 24. Juni um 19 Uhr in der Stadtbibliothek.

Astor Piazzolla (1921-1992) spaltete schon zu Beginn seines musikalischen Schaffens in den 40er Jahren die argentinische Nation und rüttelte an traditionellen Grundfesten. Anfang der 50er Jahre ging er zum Studium nach Frankreich, was den Wendepunkt in seinem Leben markierte. Gestärkt ging er unbeirrt daran, seine Vorstellung eines zeitgenössischen Tangos in die Tat umzusetzen. Er verwendet darin Elemente der Klassik, des Jazz und des Klezmers. Dadurch veränderte er etwas, was nicht verändert werden durfte – den Tango Argentin, und er kreierte etwas Neues: den Tango Nuevo.

Internationale Erfolge ebneten ihm den Weg zum Erfolg in seinem Heimatland. Nach 40 Jahren wurde er auch in Argentinien anerkannt.
Eine musikalische Lesung über einen Ausnahmekomponisten und außergewöhnlichen Menschen, der sich selbst trotz gewaltiger Widerstände treu blieb.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an!
Betty Rannenberg 05361/67032 oder brannenberg@t-online.de.
Denken Sie bitte an Ihren Mund-Nasen-Schutz, den sie auf Ihrem Sitzplatz abnehmen können.

Die Bibliothek freut sich auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.