HOOKED App: Chat-Geschichten mit Suchtfaktor

Ob über WhatsApp, Snapchat, Instagram, Facebook oder Twitter – tagtäglich werden weltweit Milliarden von Nachrichten verschickt. Vor allem für die sogenannte Gen Z – die Generation, geboren zwischen 1997 und 2012 – ist schnelllebige Kommunikation schon lange zum Alltag geworden, der Chatroom ein zweites Zuhause. Eben diese allgemeine Beliebtheit des Chat-Formats machen sich nun aber auch andere Programme zunutze.

Kurzweilige Literatur, mobilgerecht verpackt

Im Fall von HOOKED hat Gründerin Prerna Gupta Kurznachrichten als Grundlage für modernes Storytelling entdeckt. Von Thriller und Krimi, über Science Fiction und Fantasy bis hin zu Comedy oder Romantik bietet die kostenlose App – die sowohl für iOS als auch für Android angeboten wird – eine große Auswahl verschiedenster Literaturgenres, mobilgerecht verpackt.

Gegründet wurde das Startup im August 2015. Nur ein Jahr später zählte HOOKED bereits zu den Top Apps im App Store und ist seitdem konstant unter den Top 100.

Das Prinzip dabei ist simpel: Aufgebaut sind die Geschichten wie Chat-Verläufe – in reiner Dialogform – und nehmen kaum mehr als fünf Minuten Lesezeit in Anspruch. Der Schreibstil ist dementsprechend umgangssprachlich. Neue Nachrichten erscheinen, sobald der Touchscreen berührt wird, was dem ganzen einen interaktiven Charakter verleiht.

Das dadurch suggerierte Gefühl des “Live-dabei-seins” sei – laut Prerna Gupta – auch der Grund für die sehr geringe Absprungrate: Wird eine Chat-Geschichte angefangen, lesen die meisten sie auch innerhalb einer Session zu Ende.

Die App hält also, was schon der Name verspricht – denn wörtlich übersetzt bedeutet “hooked” soviel wie “am Haken haben”.

Hier der Teaser zur Geschichte “Wo ist sie?”.

Darüber hinaus erlaubt die App aber auch, selbst kreativ zu werden und eigene Kurzgeschichten zu veröffentlichen. Mit dem Fantasy Chat-Feature können sogar mehrere Personen gemeinsam an einer Story arbeiten.

Wer Geschichten jedoch am Stück – oder mehrere nacheinander – lesen möchte, kommt mit der kostenfreien Version nicht allzu weit. Bei Wartezeiten von bis zu 40 Minuten muss sich also entweder in Geduld geübt oder ein kostenpflichtiges Abonnement (monatlich für 7,99 €) abgeschlossen werden.

Alles in allem stellt HOOKED wohl dennoch eine interessante Alternative zum klassischen Buch dar, die es sich – ob jung oder alt – auszuprobieren lohnt. Außerdem schafft die App eine Plattform, die Nutzer*innen – auch in Zeiten der Digitalisierung – Literatur wieder näher bringt und zum Lesen animiert.

Lalü

Bildquellen: https://pixabay.com/de/photos/bücher-smartphone-hand-halten-3348990/ https://pixabay.com/de/illustrations/smartphone-app-nachrichten-web-1184883/ https://apps.apple.com/de/app/hooked-chat-geschichten/id1024818709

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.