Die App der Stadtbibliothek

Die Wolfsburger Stadtbibliothek ist zur Zeit geschlossen – wie viele andere öffentliche Einrichtungen auch. Für unsere Nutzer*innen bedeutet das, dass sie unser physisches Medienangebot nicht vor Ort in der Bibliothek nutzen können. Auch die Ausleihe von physischen Medien ist derzeit nicht möglich, weshalb wir hier auch schon einige Male über die Onleihe geschrieben haben.

Die Onleihe umfasst das digitale Medienangebot der Bibliothek (allein über 2500 Medien für Kinder und Jugendliche), aus dem eBooks, eAudios, eMagazines, ePapers etc. zur Nutzung auf mobile Endgeräte heruntergeladen werden können.  

Die App der Stadtbibliothek (für Android und iOS) ermöglicht unseren Nutzer*innen ihr Nutzerkonto (auch das der Onleihe) selbst zu verwalten (z.B. Leihfristverlängerung der entliehenen Medien). Mit Ausweisnummer (L…..) und Passwort, das bei der Anmeldung in der Bibliothek automatisch vergeben wird, meldet man sich in der App an.

Eine sehr nützliche Funktion: ich werde erinnert, dass und wann die einzelnen Medien wieder abgegeben werden müssen. Dafür muss ich der App bei der Installation erlauben, auf meinen Kalender zuzugreifen.

Die Suchfunktionen der App ermöglichen die einfache Suche nach Verfasser, Stichwort, ISBN und ISSN. In der erweiterten Suche kann man zusätzlich Kategorien wie Titel, Reihe, Jahreszahl (Erscheinungsjahr), Mediengruppe (Buch, CD, DVD) Schlagwort, Interessenkreis etc. durchsuchen.

Die favorisierten Medien können in einer Merkliste zusammengestellt und auch vorgemerkt werden, sollten sie zum Zeitpunkt der Suche von anderen Nutzer*innen entliehen sein.   

Gewährt man der App auch den Zugriff auf die Kamera des Smartphones kann man sogar die ISBN-Barcodes von Medien ausserhalb der Bibliothek einscannen, um nachzusehen, ob das Medium in der Stadtbibliothek vorhanden und gerade entleihbar ist.

Nicht zuletzt enthält der Menüpunkt Informationen allgemeine Mitteilungen und die Öffnungzeiten sämtlicher Bibliotheksstandorte. Verlinkt sind hier außerdem die Website der Stadtbibliothek und die aktuellen Blogposts des Bildungshaus-Blogs.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.