Streusel und das geklaute Eis

Eine Geschichte von Ela Y. Cinkaya.

Es war ein herrlicher Sommertag und Ella und Streusel gingen den gepflasterten Steinweg. Da hielt Ella an und Streusel, der hinter ihr ging, wäre fast in Ella reingelaufen. Ella sagte: „Sieh‘ mal Streusel. Da ist ein Eiswagen!“

Streusel lugte hinter Ella hervor und wirklich, da stand ein Eiswagen. Ella bestellte ihre Lieblingssorte und Streusel wollte Schoko.

Bild: Ela Y. Cinkaya

Sie bestellten und wenig später saßen sie mit ihrem Eis auf der Bank vor dem Eiswagen. Ella stand auf und unterhielt sich mit der Eisverkäuferin. Streusel hatte eine Idee. Er schluckte das Eis herunter und rief Ella zu: „Bitte, Ella, Ella, mein Eis ist gestohlen worden!“

Ella schaute ihn erschrocken an und rief: „Was!!! Warte, ich helfe dir suchen!“

Zusammen suchten sie das Eis, aber fanden es nicht. Ella gab auf und sagte verzweifelt: „Ich bestelle uns ein neues Eis.“

Da erklärte Streusel: „Bevor du mir ein neues Eis kaufst, möchte ich dir sagen, dass das ein Streich war. Ich habe das Eis runter geschluckt und einen Streich gespielt!“

Sie sahen sich an und plötzlich lachten sie beide. Zusammen bestellten sie sich ein neues Eis.

Ende.

Diese Geschichte entstand im Rahmen des Kreativworkshops mit Nicole Schaa. Eine Ausstellung zu den entstandenen Waldwesen findet man aktuell im Katalograum der Zentralbibliothek!

MEH

3 Comments

Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.