Buchempfehlung: Martin – Ein Buch von Kindern für Kinder

Das Bilderbuch “Martin” entstand aus den Erzählungen von Vorschulkindern und erzählt kindgerecht die Geschichte des berühmten Martin Luther. Gemeinsam mit dem Ehrlich-Verlag hat die Kita St. Petrus in Vorsfelde das Projekt zum Lutherjahr gestartet. Es ist ein Buch von Kindern für Kinder.

Was ist die Liebe? Wer ist Gott? Wie sieht es im Himmel, wie in der Hölle aus? Was bedeutet das Wort “Schatz”? Wie fühlt sich Angst an? Diese Fragen stellten Autorin und Verleger, Christoph Ehrlich und Madita E. Heubach, den Vorschulkindern der Kita St. Petrus. Die Kinder erzählten den beiden spannende Geschichten und Ideen zu ihren Fragen. Es wurde diskutiert und philosophiert, aber auch gemalt. Alles zeichneten Heubach und Ehrlich auf – und formten daraus die Geschichte von “Martin”.

Quelle: Ehrlich-Verlag

Beginnend mit einem kurzen Einblick in seine Biographie, erzählt die Geschichte ausführlich von dem Moment, als Martin Luther seine Thesen an die Tür der Kirche in Wittenberg schlug. Er erweckt damit die Aufmerksamkeit der Dorfbewohner. Sie fragen ihn direkt aus zu den unterschiedlichen Themen, die er in seinen Thesen anspricht. “Aber was ist denn die Liebe?” wird gefragt. Oder “Wer ist Gott?” Die Antworten der Vorschulkinder finden hier besondere Bedeutung. Doch dann taucht die Polizei auf…

Quelle: Ehrlich-Verlag

Bebildert ist das Buch durch die Arbeit von Fotograf Andreas Keudel. Bei seinen Fotoshootings hatten die Kinder sichtlich Spaß. Sie warfen sich in von Eltern und Mitarbeiter*innen der Kita selbstgenähte Kostüme und stellten die Szenen aus der Geschichte gekonnt dar. Dies ist auch der Vorarbeit von Britta Roller aus dem Tanzenden Theater zu verdanken. Sie übte mit den Kindern, die unterschiedlichsten Gefühle schauspielerisch auszudrücken.

Das Buch ist bei uns in der Stadtbibliothek erhältlich.

MEH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.