Oberbürgermeister eröffnet den 13. JULIUS-CLUB

Das große Sommerleseförderprojekt JULIUS-CLUB der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen findet in diesem Jahr schon zum 13. Mal in Wolfsburg statt. Oberbürgermeister Klaus Mohrs eröffnete die Veranstaltungsreihe am Freitag, 21. Juni.

Der große Hörsaal des Alvar-Aalto-Kulturhauses füllte sich schnell mit Schülerinnen und Schülern (11-14 Jahre) der Eichendorffschule, des Ratsgymnasiums Wolfsburg und der Neuen Schule.

Begleitet wurde die Veranstaltung von der Band „Tens“ unter der Leitung von André Neygenfind. Die Schulband der Neuen Schule trat zum wiederholten Male während der JULIUS-CLUB-Eröffnung auf und sorgte für eine tolle Stimmung. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs klatschte mit und bedankte sich bei den Musikern für diesen gelungenen Auftakt!

Die “Tens” – die Schulband der Neuen Schule Wolfsburg

In seiner Eröffnngsansprache ging der Oberbürgermeister auf die Bedeutung des Lesens ein: “Wer liest, weiß mehr!”, hob das Stadtoberhaupt hervor. Dankbar zeigte sich Mohrs für die Sponsoren – die VGH-Stiftung, die Büchereizentrale Niedersachsen – und die Kooperationspartner des diesjährigen JULIUS-CLUB in Wolfsburg – das Kunstmuseum, das phaeno und das Junge Theater.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs

Als Vertreter der VGH-Stiftung begüßte das erste Mal Sven Knigge von der Regionaldirektion in Celle die Schülerinnen und Schüler. “Wir sind froh, dass der JULIUS-CLUB in Wolfsburg so beliebt ist und dass die Stadtbibliothek Wolfsburg von Anfang an mit dabei ist!”.

Sven Knigge von der VGH-Regionaldirektion in Celle

Höhepunkt der Eröffnung wie auch in den vergangenen 13 (!) Jahren war der Auftritt von Birgit Schollmeyer von der Buchhandlung Bücherwurm in Braunschweig. Birgit Schollmeyer ist Mitglied der JULIUS-CLUB- Jury und berichtete, wie in jedem Jahr aus dreihundert Büchern hundert Stück für den JULIUS-CLUB ausgewählt werden. “Dabei ist mit Sicherheit für jeden was dabei!”

Einige dieser 100 Titel stellte Schollmeyer dann vor. Darunter waren unter anderem „Drachenerwachen“ von Valija Zinck und und „Bienenkönigin” von Claudia Praxmayer.  Ihre Begeisterung ließ den Funken zu den Schülerinnen und Schülern sofort überspringen. Ihre Empfehlungen machten Lust auf die Bücher.

Zum Abschluss bedankte sich Beate Horstmann, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, bei allen Gästen und gab noch ein paar organisatorische Hinweise zum weiteren Verlauf des JULIUS-CLUB in den nächsten 8 Wochen.

Anschließend stürmten die Kinder aus dem Hörsaal, um sich sofort auf die Bücher zu stürzen. Dem Andrang nach zu beurteilen, wird auch der diesjährige JULIUS-CLUB wieder ein voller Erfolg.

In den Sommerferien wird es außerdem ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um den JULIUS-CLUB geben (Flyer Ferienprogramm 2019).

Anmeldungen für den JULIUS-CLUB sind in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus und allen Stadtteil- und Schulbibliotheken noch möglich, per Mail an stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de oder telefonisch unter 05361/ 282526 und -2529.

Weitere Informationen zum JULIUS-CLUB gibt es unter www.julius-club.de.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.