Bezirksentscheidung des Vorlesewettbewerbs

Am Samstag, 27.04.2019, fand in der Stadtbibliothek Wolfsburg von 15:30-18:00 Uhr die Bezirksentscheidung des Vorlesewettbewerbs statt. Die 11 Teilnehmer/innen waren bereits Stadt- oder Kreissieger/innen. Eine starke Leistung.

Der Wettbewerb wurde in zwei Runden aufgeteilt. In der ersten Runde durften die Kinder aus ihren eigens mitgebrachten Büchern für jeweils drei Minuten vorlesen. Die Zeit wurde genauestens gestoppt. Danach machte sich die Jury, bestehend aus  Sabine Lippert, Judith Jungk, Dr. Maren Risch, Ulrike Lüdiger und Hans-Josef Menzel, Notizen und schon ging es mit dem nächsten Kind weiter.

Zur Halbzeit, in der sich die Jury zur Beratung zurückzog, gab es eine kleine Pause. Hierfür stellte die Stadtbibliothek Kaffee, Tee, sowie auch Obst, Kuchen und Kekse zur Verfügung.

Julia und Ida, die beide das Theodor-Heuss-Gymnasium besuchen, sorgten für musikalische Unterhaltung.

Danach folgte die zweite Runde. Hier bekamen die Teilnehmer zwei Minuten Zeit. Doch diesmal mussten sie aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen-ganz ohne Vorbereitung.

Eine kleine Herausforderung, die aber alle gut meisterten.                                                                                                                      

Dementsprechend fiel der Jury die Entscheidung nicht leicht. Maximilian Bröde aus Osterode und Mia Gradewald aus Wolfenbüttel konnten den Wettbewerb jedoch schlussendlich für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch!

Pst! Das Buch für die zweite Runde wurde von der Stadtbibliothek ausgewählt. Hierbei handelt es sich um die Geschichte ,,Drachenerwachen“ von der Autorin Valija Zinck. Am Donnerstag, 9.05.2019 um 16:00 Uhr liest sie in der Stadtbibliothek Wolfsburg. Sie sind herzlich eingeladen! Bedenken Sie aber bitte, dass sich das Buch erst an Kinder ab 10 Jahren richtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.