„Meine Seele ist noch unterwegs“

Am Dienstag, 20. März fand um 19 Uhr anlässlich des 75. Geburtstages der Stadtbibliothek ein poetisches und musikalisches Programm von Johannes Kirchberg statt. Frau Rannenberg lud im Namen der Bibliotheksgesellschaft zu einem spannenden Abend ein.

Frau Dr. Rabofski

Frau Dr. Rabofski,  Leiterin des Bildungshaus der Stadt Wolfsburg, eröffnete die Veranstaltung mit einem Einblick in die Gründung der Stadtbücherei vor 75 Jahren, wie sie früher noch hieß, und wie sie sich seitdem verändert und weiterentwickelt hat.

Frau Rannenberg

Anschließend stellte Frau Rannenberg, Vorsitzende der Bibliotheksgesellschaft, Wolfgang Borchert vor, um das Programm „Meine Seele ist noch unterwegs“ von Johannes Kirchberg einzuleiten.

Zum Einstieg des Abends setzte sich dieser sofort an das ePiano und begann zu singen. Für die gesamte Veranstaltung schlüpfte Johannes Kirchberg in die Rolle des Wolfgang Borchert und führte die Zuschauer musikalisch durch das viel zu kurze Leben des jungen Dichters.

Es ging um Vergänglichkeit, Krieg und Verlust, aber auch um Hoffnung und Mut inmitten einer kalten Welt. Mal war man vor lauter Tragik den Tränen nahe und kurz darauf lachte man, weil Wolfgang Borchert nie seinen Humor verlor. Es gab auch Texte über die Stadt Hamburg, die der Dichter sehr liebte.

Johannes Kirchberg verlieh Wolfgang Borchert eine Stimme. Das Programm war traurig und wunderschön zugleich.

Frau Rannenberg für die Bibliotheksgesellschaft und Frau Buntzoll, Leiterin der Stadtbibliothek, dankten Johannes Kirchberg für seine eindrucksvolle Lesung.

Die Gäste verließen die Bibliothek mit Gedanken an vergangene Zeiten und mit der ein oder anderen neuen CD in der Tasche. Es war für alle ein gelungener Abend.

Die CD Johannes Kirchberg singt und spricht Wolfgang Borchert “Meine Seele ist noch unterwegs”“ kann hier in der Stadtbibliothek entliehen werden.

lka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.