The Meaning of October …

Die beiden Blogbeiträge Crossroads und Newbies zeugen ja bereits von einem gesteigerten Interesse, den Herbst zu thematisieren. Heute soll diese kleine Serie mit einem Oktober-Spezial gewissermaßen inhaltlich fortgesetzt werden (freilich nicht ohne den obligatorischen Abstecher in eher bibliotheksfremde Gewässer).

Der Oktober (lat. octo = acht) war der im altrömischen Kalender ursprünglich achte Monat des Jahres, wurde nach der julianischen Kalenderreform 46 v. Chr. jedoch unter Beibehaltung seines Namens an die zehnte Stelle verschoben (Quelle).

Zur Mittelzeit, wie Johann Wolfgang von Goethe das Mittelalter übrigens bezeichnete, war der Oktober der bei Heiratswilligen bevorzugte Monat. Heute kommt man wieder auf diese Tradition zurück. So weiß beispielsweise die österreichische Tageszeitung nachrichten.at mit Sitz in Linz von diesem Trend zu berichten: Ringtausch, wenn die Blätter fallen und die ersten Nebel ins Land ziehen (Quelle).

Die irische Rockband U2, in ihrer Frühphase überaus politisch motiviert, besingt den Herbstmonat 1981 auf ihrem gleichnamigen Album, aufgenommen in den Windmill Lane Studios in Dublin. Mit ganzen 28 Worten thematisieren die Musiker das Wechselspiel von Blüte und Vergänglichkeit. Für Bandleader Bono ist der Oktober eine Metapher (October is an image):

“We’ve been through the ’60s, we’ve been through a time where things were in full bloom. We had fridges and cars, and we sent people to the moon. Everybody thought how great mankind was. And now, as you go through the ’70s and the ’80s, it’s a colder time of year; it’s after the harvest, the trees are stripped bare and you can see things. We’ve finally realized, maybe we weren’t so smart after all, now that there’s millions of unemployed people, now that we’ve used the technology that we’ve been blessed with to build bombs for war machines. October is an ominous word.” (Quelle)

Aus diesen Gedanken konstruierten die Iren die folgenden Zeilen:

October
And the trees are stripped bare
Of all they wear
What do I care

October
And kingdoms rise
And kingdoms fall
But you go on and on

Sehr poetisch.

Kommen Sie gut in den Herbst.

Sieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.