Aus OPAC wird OPEN

In einer Woche ist OSTERN, in drei Wochen ist OPEN!

Zugegeben, ein etwas dünnes Wortspiel, aber dahinter steckt ein starkes neues Bibliotheksangebot. Der klassische Internetkatalog OPAC hat ausgedient und wird am 2. Mai durch seinen modernen Nachfolger OPEN abgelöst.

Er ist schon rein optisch runderneuert und orientiert sich am Layout heutiger Websites. Die benutzte Portaltechnik ermöglicht es, flexibel auf aktuelle Designtrends zu reagieren.

Auch funktionell braucht sich der OPEN nicht zu verstecken, er beherrscht alles was der OPAC konnte und ist dabei an vielen Stellen stärker.

Schon bei der Eingabe eines Suchwortes fallen bekannte Web-Methoden wie die Autovervollständigungsfunktion mit weiteren Wortvorschlagslisten oder die „Meinten Sie“-Funktion auf.

Es können beispielsweise Suchergebnisse kinderleicht und intuitiv verfeinert werden. Auch unsere digitalen Medien der ONLEIHE sind perfekt eingebunden und lassen sich bis zum Ausleihkonto klar darstellen.

Neuerscheinungen und vorgefertigte Medienlisten zu den verschiedensten Themen können in der Rubrik „Medientipps“ mit einem KLICK abgerufen werden.

Natürlich läuft zu Beginn von etwas Neuen bestimmt noch nicht alles geschmeidig rund, deshalb sind wir sehr auf die Reaktionen unserer Nutzer gespannt!

…Fortsetzung folgt…

Hans-Josef Menzel

2 Comments

  1. Der OPEN sieht echt toll aus – auch wenn ich wohl so schnell nicht in Wolfsburg ausleihen werde, ausprobieren werde ich ihn dann sicher mal. Man muss sich ja auch mal inspirieren lassen 😉 – Grüße aus Salzgitter, Sü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.