Erster offener Bücherschrank im Flüchtlingsheim Dieselstraße

Letzten Donnerstag besuchten Barbara Klasen und Uwe Simm (Stadtbibliothek) zusammen mit Philipp Gramse vom Integrationsreferat der Stadt das Flüchtlingsheim in der Dieselstraße, um dort den ersten offenen Bücherschrank einzurichten.

Jetzt stehen Literatur in arabischer und englischer Sprache für Erwachsene, Bildwörterbücher zum Deutschlernen, arabische und mehrsprachige Bilderbücher für Kinder zur unkomplizierten Nutzung vor Ort bereit.

Unter den Bewohnern waren einige talentierte Personen, die nach einer kleinen Einführung gemeinsam mit den Bibliotheksmitarbeitern die Bücher “foliiert“, d.h. mit einem einen Schutzumschlag versehen haben. Dadurch wird die Haltbarkeit wesentlich erhöht.

Gruppenbild mit Dame: der erste Offene Bücherschrank im Flüchtlingsheim Dieselstrasse: mit den talentierten Bewohnern, Barbara Klasen und Uwe Simm von der Stadtbibliothek (hintere Reihe) und Philipp Gramse (blaues Hemd) vom Integrationsreferat der Stadt.
“Gruppenbild mit Dame”: der erste offene Bücherschrank im Flüchtlingsheim Dieselstrasse: mit den talentierten Bewohnern, Barbara Klasen und Uwe Simm von der Stadtbibliothek (hintere Reihe) und Philipp Gramse (blaues Hemd) vom Integrationsreferat der Stadt.

Die Aktion hat allen viel Spaß gemacht! Im nächsten Jahr werden weitere Flüchtlingsunterkünfte mit einem „Offenen Bücherschrank“ ausgestattet.

Kla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.