STADT. LAND. FLUCHT. „Kuhmist oder Kohlenmonoxid? Auf der Suche nach dem idealen Leben“ / Literaturveranstaltung in der Stadtbibliothek

Am Dienstag, 22. September, 19 Uhr stellen Holger Reichard und Karsten Weyershausen ihr Buch „STADT. LAND. FLUCHT. Kuhmist oder Kohlenmonoxid? Auf der Suche nach dem idealen Leben“ in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus vor. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 

Holger Reichard und Karsten Weyershaussen
Karsten Weyershaussen und Holger Reichard

Zum Inhalt:

Stadtneurotiker oder doch eher Landei? In „STADT.LAND.FLUCHT“ werden die letzten Zweifel an einer wichtigen Lebensentscheidung ausgeräumt – oder gefestigt. Jeder von uns ist auf der Suche nach dem idealen Leben. Doch wie sieht es aus und wo findet man es?

 

STADT.LAND.FLUCHT
STADT.LAND.FLUCHT

Auf dem Dorf, wo bereits blaue Dachziegel ausreichen, um zum Outsider abgestempelt zu werden, oder in der Stadt, wo man sich ausleben kann, weil sich niemand für seine Mitmenschen interessiert? Und: Sind die Klischees vom tumben Landei im Karohemd und vom hippen Lattemacchiato-schlürfenden Großstädter wahr?

Landei Holger Reichard und Städter Karsten Weyershausen kennen die Antworten auf diese Fragen. Oder zumindest behaupten sie es. Mit spitzer Feder bringen sie in ihrem Buch STADT.LAND.FLUCHT die Lust und Last des Stadt- bzw. Landbewohners auf den Punkt. Über die Vorteile, ohne Auto auszukommen, über ein Leben wie Tarzan im Großstadtdschungel, Grillen im Garten und wie es ist, betrunken unter der Dorfeiche zu liegen.

Zahlreiche Wolfsburger haben Reichards und Weyershausens Buchvorstellung “Kerle im Klimakterium” im Januar 2013 in der Stadtbibliothek noch in bester Erinnerung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.