Ein Plädoyer für die kleinen und unscheinbaren Bilderbücher

Ich finde Bilderbücher großartig und bin immer begeistert, wenn in der Masse der schönen Bücher ein bestimmtes Exemplar heraussticht. Leider werden gerade die kleinen Bilderbücher, die nicht größer als eine DVD-Hülle sind, oft einfach übersehen und daher nicht ausgeliehen.

Unterschätze Bilderbücher
Unterschätze Bilderbücher

Das möchte ich heute ändern und einmal zwei phantastische, kleine Bilderbücher vorstellen.

Zuerst von Lane Smith “Das ist ein Buch!” (Mediennummer: M1110648)

Es ist liebevoll und großartig gestaltet und damit ein echtes Highlight.

Das ist ein Buch!
Und wo ist die Maus?

Der Esel fragt: “Braucht man ein Passwort oder einen Nicknamen für ein Buch? Kann man damit bloggen und twittern?” Die Antwort vom Affen : “Nein. Das ist ein Buch!”

 

 

 

 

Als zweites von Janik Coat “Ich bin nicht wie die anderen” (Mediennummer: M1410612)

Dass dieses Buch nie mitgenommen wird, ist wirklich schade. Auf einer Doppelseite wird erzählt, was die Tiere normalerweise so ausmacht und dass es immer Ausnahmen von dieser Regel gibt.

 

Daphe schläft auf den Zehenspitzen
Daphe schläft auf den Zehenspitzen

Die Fledermaus Daphes schläft lieber auf den Zehenspitzen, die Spinne Arachne ist nicht gruselig, sondern niedlich und der Steinbock Cornelius hat eine Dauerwelle statt Hörnern.

CP

Spinnen sind unheimlich.  Arachne ist niedlich
Spinnen sind unheimlich.
Arachne ist niedlich

 

 

 

 

 

 

6 Comments

  1. Hast vollkommen recht! Wenn ich mich da an die Bilderbücher meiner Zeit erinnere, die waren teilweise auch nicht größer als eine Zigarettenschachtel.
    Aber im Alter sage ich dir, geht das auf die Augen die zu lesen 😉 – dies sage ich und zeichne trotzdem weiter Comics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.