“Bücher & Akten im Giftschrank” – ein Vortrag von Dr. Günter Riederer

Am Dienstag, 14. Mai hält Dr. Günter Riederer vom IZS im Rahmen des von der Stadt initiierten Forschungsprojektes „Wolfsburg auf dem Weg zur Demokratie“ ab 19 Uhr in der Zentralbibliothek einen Vortrag über den mühsamen Aufbau einer demokratischen Stadtkultur in Wolfsburg nach 1945.

fittosize_170_0_b4fdcc0c3041ef77f211a1e16aeb06b4_guenter_riederer
Referent Dr. Günter Riederer

Als Beispiel seiner Ausführungen dient ihm unsere Wolfsburger Stadtbibliothek, der laut Riederer als öffentlicher Kultur- und Bildungseinrichtung eine besondere Rolle in der von den Alliierten angestrebten Demokratisierung zukam. Er berichtet vom steinigen Weg einer nationalsozialistischen Volksbücherei zu einer Einrichtung, die den neuen Geist der Demokratie atmete und setzt die Geschichte der Bibliothek zudem mit der des Stadtarchivs in Beziehung. Der Eintritt ist kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.