Geist & Gehirn 2013 – “Die Evolution des Bewusstseins”

… Ring frei für Runde zwölf – der Verein I.P.I. und die Stadtbibliothek Wolfsburg  bieten seit 2002 mit ihrer jährlich stattfindenden Vortragsreihe “Geist & Gehirn”  Abendunterhaltung, die zum Nachdenken anregt.

Für konstruktiven Diskussionstoff ist auch 2013 gesorgt: Zwei renommierte Referenten aus so unterschiedlichen fachlichen Domänen wie Natur– und Kulturwissenschaften oder Theologie diskutieren ein kontroverses Thema. Ungefähr eine halbe Stunde erhält jeder der Vortragenden, um den Zuschauern seinen Standpunkt deutlich zu machen. Gegen Ende der Vorträge bleibt wie gewohnt Gelegenheit für Rückfragen und auch zum Dialog mit den Referenten.

In diesem Jahr widmet sich die Vortragsreihe der menschlichen Identität: An drei Mittwochabenden im Mai wollen das Planetarium, die Stadtbibliothek und das Kunstmuseum zusammen mit ihren Referenten versuchen, die “Evolution des Bewusstseins” in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nachzuzeichnen; Karten erhalten Sie für jeweils 8 € an der Abendkasse.

1) Vergangenheit – Genese des Bewusstseins

Mittwoch, 15. Mai, 19 Uhr (Planetarium Wolfsburg)

PLANETARIUM
Den Anfang macht das Planetarium mit den Referenten Joachim Ringleben (li.) und Dieter Hermann (re.)

Bei der Auftaktveranstaltung zu Geist & Gehirn 2013 treffen Joachim Ringleben, Theologe, und Dieter Hermann, Diplom-Physiker, im Planetarium aufeinander. Die zwei Professoren erörtern nicht nur die Entstehung und Entwicklung des menschlichen Bewusstseins aus der Perspektive von Wissenschaft und Religion,  sondern diskutieren auch die Zusammenhänge mit dem menschlichen Gehirn sowie die mögliche Existenz von fremdem intelligenten Leben im All.

Wie entstand das menschliche Bewusstsein? In welchem Zusammenhang steht es zum Gehirn und inwieweit wird es von diesem beeinflusst?

2) Gegenwart – Post-Literacy oder Post-Privacy

Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr (Alvar-Aalto-Kulturhaus)

AAK
Die zweite Veranstaltung findet im Aaltohaus statt.  Die Vortragenden: Christian Heller (li.) und Markus Reiter (re.)

Das Internet – von den Einen geliebt und als Revolution des Informationswesens angepriesen, von den Anderen wiederum verteufelt und als Ende der herkömmlichen Printmedien verschrien. Was aber stimmt? Über dieses Thema lassen sich Markus Reiter, Journalist und Schreibtrainer, und Christian Heller, Webblogger und Medienpädagoge, bei der zweiten Veranstaltung im Alvar-Aalto-Kulturhaus aus.

Wie verändert das Internet unser Gehirn? Entspricht seine jetzige Form der aktuell höchsten Stufe unserer geistigen Möglichkeiten oder wird es die gesellschaftliche Kluft zwischen Privilegierten und Benachteiligten in der digitalen Gesellschaft weiter vergrößern?

3) Zukunft – Kunst und Künstlich

Mittwoch, 29. Mai, 19 Uhr (Kunstmuseum Wolfsburg)

KUNSTMUSEUM
Den Abschluss der Reihe bildet die dritte Veranstaltung im Kunstmuseum mit Rolf Pfeiffer (li.) und Björn Egging (re.)

Keine Frage, künstliche Intelligenz ist mit Sicherheit ein Thema der Zukunft. Mit Rolf Pfeiffer, Professor für Computerwissenschaften und Biorobotik, hat das Kunstmuseum einen Experten auf diesem Gebiet gewinnen können. Beim dritten und letzten G&G-Vortrag 2013 wird ihm Björn Egging, Kurator des Kunstmuseums, über die zukünftige Bedeutung von künstlicher Intelligenz für die freie Kunst auf den Zahn fühlen.

Welche neuen Formen von künstlicher Intelligenz gibt es und wo sind deren Schnittstellen zur Kunst? Welche Bedeutung hat freie Kunst in einem posthumanen Zeitalter?

Wir freuen uns auf drei spannende Abende. Diskutieren Sie mit uns und den Referenten über die verschiedenen Aspekte unseres Bewusstseins.

VJ & RB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.