“Neue Lust am digitalen Lesen” – E-Book-Reader im aktuellen Vergleichstest

Online-Bookshops und e-Bibliotheken freuen sich: Lesestoff in elektronischer Form ist viel gefragt in diesen Tagen. Dank E-Book-Reader, Smartphone, Tablet oder ganz klassisch am Computer kann ich lesen, was, wann und wo ich will. Das PC-Magazin, 2/2013 www.pc-magazin.de

PM0213SPM

spricht deshalb von der zitierten “Neuen Lust am digitalen Lesen”. Über 800.000 e-Reader wurden 2012 in Deutschland verkauft lt. http://cme.at/marktanalyse/deutschland-ebook-reader-absatz-2012-steigt-enorm/.
Die mobilen Lesegeräte werden nicht nur zahlreicher, eleganter, leichter, sondern bieten immer mehr papier-affinen Lesekomfort inkl. Seitenbeleuchtung. Aber was können diese wirklich, was bietet der E-Reader, das geschenkte Tablet, die unter Ihrem Tannenbaum lagen, zu welchem Preis?
Damit Sie sich auf den neuesten Stand bringen können, informieren wir Sie über jüngste Vergleichstests in Fachzeitschriften:
PC-Magazin unterzieht in Ausgabe 2/2013  http://www.pc-magazin.de/vergleichstest/kindle-paperwhite-test-ebook-reader-vergleich-1456014.html sechs E-Reader von Amazon Kindle Paperwhite bis eBook Reader 4 von Trekstore einem Vergleichstest. Der Sony Reader PRS-T2 siegt vor dem “Paperwhite”. Auf dieser Website gibt es weitere Vergleichstest.
Chip, 2/2013 www.chip.de

titel_chip100_0213

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-EBook-Reader–index/index/id/1050/

testet zehn mobile Reader: hier schneidet der Kindle Paperwhite am besten ab, Sony PRS-T2 belegt den dritten Platz.
Aber es lohnt sich der genaue Blick in die Vergleichstests:
– Wie viel darf der Reader kosten?
– Wie leicht/schwer darf er sein? Wo und wann will ich ihn nutzen?
– Brauche ich WLAN usw.?
– Möchte ich integrierte E-Book-Shops?
– Brauche ich Seitenbeleuchtung?
– Wie viel Laufzeit akzeptiere ich? Wie viel Geduld habe ich beim Blättern?
– u.v.m.
c´t 1/2013 http://www.heise.de/ct/artikel/Ein-Licht-geht-auf-1766989.html thematisiert ebenfalls “Schöner Lesen”
mit E-Readern & Co. und begutachtet diese ausführlich ab S. 72ff.

1

Nachlesen können Sie die Reader-Tests in PC-Magazin und Chip im Zeitungs- und Zeitschriften-Lesesaal der Zentralbibliothek im Aaltohaus. Dort finden Sie auch c´t, PC go u.v.a. Fach- und Publikumszeitschriften.

Zu guter Letzt: Mit welchen E-Readern Sie kopiergeschützte E-Book-Lizenzen aus Stadtbibliothek e-Ausleihe www.onleihe.de/wolfsburg nutzen können, beantworten “Hilfe” sowie die E-Book-Reader-Kompatibilitätslisten auf der Website
http://cms.onleihe.de/opencms/export/sites/default/divibib-customer/common/de/eBookReaderKompatibilitaetsliste_Onleihe.pdf

Der E-Book-Stammtisch
– am Donnerstag, 24. Januar 2013, 16-18 Uhr,
– in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus,
lädt ein, sich über e-Books und Lesegeräte auszutauschen. E-Reader können ausprobiert werden. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen. Wo Sie neuen Lesestoff kaufen und leihen können, sagen/zeigen wir Ihnen auch gern.
– Haben Sie dazu Fragen: Tel. 05361 28 2864 und 28 2864 sowie stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Annette Rugen

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.