Wochenendtipp aus der Musikbibliothek

Hier mal außerhalb der Reihe ein Medientipp am Samstag. Noch heute kann man die CDs von Heinrich von Herzogenberg in den Händen halten, denn auch die Musikbibliothek im Aaltohaus ist samstags in der Zeit von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Der österreichische Komponist Heinrich von Herzogenberg (1843 – 1900) ist schon lange keine Geheimtipp mehr, nichtsdestotrotz sind seine Werke vor allem im öffentlichen Konzertleben leider unterrepräsentiert. Daß es trotzdem möglich ist, etliche seiner Werke in hochwertigen Einspielungen hören zu können, ist dem mehrfach ausgezeichneten Label cpo  zu verdanken, das sich mit Werkeditionen weniger bekannter Komponisten einen Namen gemacht hat.

Heinrich von Herzogenberg - Medien in der Musikbibliothek
Heinrich von Herzogenberg – Medien in der Musikbibliothek

Herzogenberg fühlte sich Johannes Brahms sowohl menschlich wie auch musikalisch eng verbunden. Wer daraus schließt, auf ein Bad in hochromantischen Harmonien hoffen zu dürfen, liegt absolut richtig. Seine wunderschöne Kammermusik konnten Sie in der Musikbibliothek schon länger kennenlernen (empfohlen seien hier vor allem die traumhaften Klaviertrios!), nun haben wir auch zwei seiner Sinfonien, die Messe e-Moll und das Weihnachtsoratorium  im Angebot. Unbedingt anhören!

Judith Slembeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.