Über 10.000 e-Books und andere digitale Medien entliehen

Stadtbibliothek e-Ausleihe wird immer besser genutzt!

Stadtbibliothek e-Ausleihe, die virtuelle Zweigstelle der Stadtbibliothek, hat zu Ostern die ersten zehntausend Medien-Downloads seit ihrer Eröffnung im Oktober 2010 erzielt. Immer mehr Bibliothekskunden aus Wolfsburg und Umgebung, aber auch aus der Ferne schätzen digitale Zeitungen und Zeitschriften zur Lektüre bequem am heimischen PC, e-Books zur entspannenden Unterhaltung und zur Information auf mobilem e-Book-Reader im Sofa, unterwegs oder am Strand. Hörbücher mit dem Sprachführer für die nächste Dienstreise oder das kommende Urlaubsland sind auf dem MP3-Player o.ä. immer mit dabei. Gern gesehen werden auch elektronische Videos zu Geschichte und Reisen. Seit Start haben bis dato genau 783 Kunden 10.155 virtuelle Medien heruntergeladen, die Website der Wolfsburger e-Ausleihe www.onleihe.de/wolfsburg wurde dabei von 15.493 Besuchern angeklickt. Ausleihrenner bleibt nach wie vor das Hörbuch “Musik zur Tiefentspannung” mit 19 Entleihungen, gefolgt von “Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt”, ebenfalls ein Audiobook, und dem e-Book “30 Minuten Facebook, Twitter, XING & Co.” Letztere wurden jeweils 18 bzw. 15 mal entliehen. Auf ebenso viele Downloads kam auch “Meditationen für Körper und Seele” von Louise L. Hay vom Hörbuch Hamburg. 13 mal gefragt war das e-Video “Was wir unbedingt über die islamische Welt wissen müssen” von Vera Birkenbihl. Am meisten vorgemerkt wurde ebenfalls der sehr populäre Titel mit der verfehlten Landebahn.  Rund ein Drittel der Downloads gehören zur unterhaltenden Belletristik und zwei Drittel machen informative Ratgeber zu Computer & Fotografie, Länder, Reisen & Sprachen, Geschichte, Gesellschaft & Wirtschaft, Gesundheit & Ernährung, Schule & Lernen aus. Von Anfang an wurde die “druckfrische” Information aus FAZ,  Süddeutsche, Die ZEIT, Spiegel, Wirtschaftswoche usw. geschätzt ohne dafür das Zuhause verlassen zu müssen. Schüler entdecken nach und nach, dass Hausaufgaben und Referate mit den rund um die Uhr verfügbaren Lernhilfen besser gelingen können. Eltern wünschen sich für ihre heranwachsenden Kinder altersgerechte Medien wie die Bibliothek aus den bisherigen E-Book-Sprechstunden in der Zentralbibliothek weiß.  Überhaupt erhielten die Bibliotheksmitarbeiter viele wertvolle Rückmeldungen und Hinweise von ihren virtuellen und realen Kunden rund den Medien-Download mit diversen Formaten auf Reader, Smartphones, Tablets usw. Nützlich waren dabei vor allem die “Kompatibilitätslisten” des Bibliotheks-Dienstleisters DiViBib GmbH www.divibib.com, Tochterfirma der ekz www.ekz.de .  Die virtuelle Bibliothek wird zu Schule & Lernen für Sek. I und II sowie zu aktueller Belletristik, Hörbüchern und informativen Ratgebern ausgebaut.

Wir danken unseren Kunden für das elektronische Medieninteresse und wünschen weiterhin viel Freude beim Stöbern nach neuen E-Books & Co.

Annette Rugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.