Aktion „Lesefreunde“ zum Welttag des Buches

Stadtbibliothek Wolfsburg übergibt 7 randvoll gefüllte Pakete an die Buchschenker der Aktion „Lesefreunde“

Zum „Welttag des Buches“ am 23. April werden in ganz Deutschland 1 Million Bücher verschenkt. Seit Montag, 16. April, verteilt nun auch die Zentralbibliothek Wolfsburg im Alvar-Aalto-Kulturhaus die druckfrischen Bücher an die registrierten Buchschenker der Aktion „Lesefreunde“.

„Wir unterstützen das Ziel der Aktion „Lesefreunde“, erwachsene Menschen mit einem Buchgeschenk für das Lesen zu begeistern und so die Chance zu nutzen, dass sie Lesen für sich neu oder aber auch wieder entdecken, zeigt sich Thomas Krumpholz, Leiter der Zentralbibliothek, begeistert.Welttag des Buches 2012

Gefragte Titel in der Stadtbibliothek sind: „Wunschloses Unglück“ von Peter Handke, „Ghost“ von Robert Harris, „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor, „Die Sünde der Engel“ von Charlotte Link, „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann, „Der Name der Rose“ von Umberto Eco und „Deutschland-Album“ von Axel Hacke.

33.333 Lesebegeisterte haben sich in ganz Deutschland online registriert und ihren Lieblingstitel aus 25 Büchern ausgewählt. Neben Buchhandlungen sind deutschlandweit mehr als 2600 Bibliotheken als Abholort für die Buchpakete registriert.

Die Buchschenker können die Bücher verschenken an Menschen, denen sie im Alltag begegnen und die sie zum Lesen einladen möchte.

Die Initiative der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und 20 namhafter deutscher Verlage hat Anfang des Jahres lesebegeisterte Menschen in ganz Deutschland aufgerufen, Lesefreude zu teilen und andere Menschen mit einem Buchgeschenk zum Lesen zu inspirieren.

Aktuelle Informationen zu Aktion „Lesefreunde“ unter:

www.welttag-lesefreunde.de
www.facebook.com/Welttag.Lesefreunde
twitter.com/Lesefreunde Hashtag: #lesen2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.